InDesign-Tipp: Seiten drehen

Wenn irgendetwas gestaltet werden muss, dass spĂ€ter gedruckt mehrfach geknickt wird, kann es mitunter sein, dass in der InDesign-Datei bestimmte Teile des Designs auf dem Kopf, also um 180 Grad gedreht, eingebaut werden mĂŒssen. Wie zum Beispiel die medi&zini-Poster, die alle (?) aus ihrer Kindheit kennen.

Statt dann den Monitor zu drehen oder den Kopf zu verrenken, bietet InDesign die Möglichkeit, einzelne Seiten um 90 oder 180 Grad zu drehen. Und so gelangst Du zur gedrehten Ansicht: In der »Seiten«-Palette rechts oben auf das Hamburger-MenĂŒ klicken. Dort dann auf die »Seitenattribute« und dann erscheint schon »Druckbogenansicht drehen«.

Screenshot aus InDesign. Zeigt den Befehl zum Seite-Drehen.

Die Formulierung ist dabei wichtig: Es wird nicht die Seite gedreht, sondern nur die Ansicht! Das erkennt man dann auch in der Seiten-Palette: Dort wird die Seite »normal« angezeigt, ergÀnzt um ein kleines Symbol rechts daneben, das die Drehung kennzeichnet.

Und dementsprechend ist auch zu beachten: Wenn ihr ein Druck-PDF schreibt aus einer InDesign-Datei mit gedrehten Seiten Druckbögen, sind die PDF-Seiten nicht gedreht!


👋 
Wenn dieser Tipp fĂŒr Dich hilfreich war, freue ich mich ĂŒber einen Dankeschön-Kaffee
buymeacoffee.com/rainerklute
☕